Ausflug nach Vigonza

Eine Einladung des italienischen Chors „Coro Serenissima“ aus Vigonza in der Provinz Padua war der Anlass für eine viertägige Reise des Musikvereins Nordendorf nach „Bella Italia“ Zwischen dem „Coro Serenissima“ und dem Männergesangsverein Nordendorf besteht seit nunmehr 25 Jahren eine Partnerschaft, die durch häufige gegenseitige Besuche lebendig gehalten wird. Dabei wurden die Treffen in Deutschland in den letzten Jahren immer von der Nordendorfer Musikkapelle musikalisch untermalt. Aus dieser Bekanntschaft folgte die Gegeneiladung nach Italien, welcher der Musikverein nun über die Pfingstfeiertage folgte. Höhepunkt des Ausfluges war die Teilnahme am ersten Festival für Chöre und Kapellen am Samstagabend. Gemeinsam mit dem „Coro Serenissima“ und der Kapelle „G. Verdi“ gestaltete der Musikverein Nordendorf einen gelungenen Abend für die zahlreichen Zuhörer. Das Konzert wurde durch den „Coro Serenissima“ eröffnet, der einige Gesangsstücke aus seinem Repertoire vortrug. Auf den Chor folgte die Kapelle „G. Verdi“, die u.a. die Stücke „Gimme some lovin“ aus dem Film „Blues Brothers“, „Soul Bossa Nova“ oder „So whats´s new“ zum Besten gab. Zum Abschluss des Konzerts trat der Musikverein Nordendorf unter der Leitung von Andreas Thon auf. Die Nordendorfer Musikanten begannen ihren Auftritt mit den typischen bayerischen Bierzeltklassikern „Auf die Vogelwiese“ und „Auf geht´s Buam“. Anschließend durften Solisten ihr Können unter Beweis stellen. Mit den „Romantischen Variationen“ überzeugte Josef Widmann am Tenorhorn, das Trompetensolo „Cherry Pink“ wurde bravourös von Lukas Schneider gemeistert und das gesamte Saxophonregister begeisterte das Publikum mit „Saxophoning“. „Italo Pop Classics“, ein Medley aus bekannten italienischen Popsongs wie z.B. „Azzurro“ oder „Gloria“, riss die italienischen Gäste buchstäblich von den Stühlen und es wurde geklatscht und getanzt. Zum Abschluss des Konzertes spielten die italienische und die deutsche Kapelle gemeinsam die Nationalhymnen der beiden Länder. Im Anschluss an das Konzert wurden bei Buffet, italienischem Wein und deutschem Bier neue Bekanntschaften geschlossen. Am Sonntag spielte der Musikverein Nordendorf einen bayerischen Abend. Dabei wurden die Gäste nicht nur mit zünftiger bayerischer Musik erfreut, sondern auch ein Bieranstich durfte bei diesem Anlass nicht fehlen.

Doch nicht nur musikalische Highlights standen auf dem Programm. Am Samstag besichtigten die Musiker die Stadt Treviso und für Pfingstsonntag war eine Bootsfahrt durch die Lagune angesetzt, wobei auf den Inseln Torcello, Burano und Murano Halt gemacht wurde. Auf der Rückfahrt am Montag machte der Musikverein noch einen kurzen Abstecher an den Gardasee, wo sich alle noch einmal eine leckere italienische Pizza schmecken ließen. Ein herzlicher Dank geht insbesondere an Nadja und Ferdinand Pfützner, die den Ausflug in die Wege geleitet und perfekt organisiert haben. Durch den Ausflug wurde eine musikalische Freundschaft über die Grenzen hinweg verfestigt und schon jetzt freut sich der Musikverein Nordendorf auf eine Fortsetzung dieser Freundschaft.

 

Dieser Beitrag wurde unter Ausflug veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Ausflug nach Vigonza

  1. Andrea sagt:

    Hallo,
    ich bin Andreas, ein Musiker aus der Band “Giuseppe Verdi” von S.Andrea di Campodarsego Dorf. Wir haben uns in Peraga di Vigonza getroffen.
    Ihre Misik gefaellen mir gut und einmal moechte ich (wenn moeglich) mit Ihnen zusammenspielen.
    Wir hoffen das ist das einzige Mal sondern die Erste einer Treffenserie.

    Meine email ist andreamusica@tin.it MSN andreacmusica@hotmail.com

    Bis bald !
    Vielen Gruessen

Kommentare sind geschlossen.