Starkbierfest 2019

Bayerische Schmankerln, Starkbier und Stimmung. Die Mischung stimmte auch dieses Jahr wieder beim Starkbierfest des Musikvereins Nordendorf. Eröffnet wurde das Fest mit dem Starkbieranstich durch Bürgermeister Elmar Schöniger. Nach nur einem Schlag hieß es „O´zapft ist“. Für ein Highlight des Abends sorgte die junge Party-Brass-Band „Brasseroni“ aus Friedberg. Getreu dem Motto „Scharf, schärfer, Brasseroni!“, dauerte es keine zwei Minuten bis die Stimmung angeheizt war und die Gäste auf den Bänken zu der etwas anderen Art der Blasmusik feierten. Egal ob Rock, Schlager oder Pop, Brasseroni hatte für jeden etwas im Repertoire.

Auch das Derblecken mit den scheinheiligen drei Bierkönigen wurde mit Spannung erwartet. Matthias Rainer, Thomas Hohler und Stefan Kaiser thematisierten als Caspar, Melchior und Balthasar unter anderem den Dreh des neuen Immenhof-Films im Schwaighof, die Homepage der Gemeinde Nordendorf, die seit Juli 2018 außer Betrieb ist und die Kündigung der Räume des Bürgermeisters im Gebäude des VG-Gebäudes. Bavaria, alias Stefanie Fuchsberger, hatte hierzu einen weisen Spruch parat: „Viele Bürger können es nicht fassen, unser Bürgermeister soll das VG-Gebäude verlassen. Doch ein neues Rathaus zu finden fällt nicht schwer, steht doch der Bahnhof seit Jahren leer.“

Den restlichen Abend übernahm der Musikverein Nordendorf die Unterhaltung des Publikums. Arseny Zakharov beeindruckte als Solist an der Posaune bei der „Bayerischen Polka“. Die Gäste ließen sich kulinarisch von Koch Günther Leser und seinem Küchenteam mit hausgemachten bayerischen Spezialitäten verwöhnen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.